Weiches Wasser

Weiter geht’s mit unseren technischen Neuerungen, denn auch beim Wasser setzen wir auf ein intelligentes System, das uns im Alltag unterstützt. Eine Wasseraufbereitungsanlage hilft Problemen vorzubeugen, die durch zu hartes Wasser verursacht werden. Kalk setzt sich ja bekanntlich in Rohren ab, schädigt so Haushaltsgeräte und hinterlässt zudem nervige Rückstände im Bad oder in der Küche. Mit Hilfe einer Wasserenthärtungsanlage  der Firma Judo werden künftig die härteverursachenden Ione in unserem Wasser ausgetauscht. Stark vereinfacht erklärt fließt Wasser dann durch feinlöchriges Kunstharzmaterial, das Calcium- und Magnesium-Ione anzieht und gegen „weiche“ Natrium-Ione austauscht. Ein Spezialsalz unterstützt den Vorgang, in dem es das Kunstharz regeneriert, d.h. Calcium- und Magnesium entfernt. Über einen getrennten Abfluss wird der Kalk nach dem Aufbereitungsvorgang abgeleitet und aus dem Wasserhahn kommt dann das enthärtete Wasser. Dadurch können wir den Strom- und Wasserverbrauch senken. Und wenn teure Reparatur- und Instandhaltungskosten für Hausinstallationen dank des entkalkten Wassers wegfallen, dann geht die Rechnung über längere Zeit auch auf.

Über Peter Krywald

Hier bloggt Peter Krywald.
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Baublog veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s