Die eigenen vier Wände und was dazwischen liegt (und stehen soll)

Die Innenwände werden gerade noch besonders fein vom Maler gespachtelt. Das muss sein, weil wir auf Tapeten verzichten. Hier sieht man schon die ersten Ergebnisse:

Hier sieht man schon dern ersten, fein gespachtelten Raum.

Hier sieht man schon den ersten, fein gespachtelten Raum.

Und hier ist gut der Unterschied zwischen unbehandelter und gespachtelter Wand zu sehen

Und hier ist gut der Unterschied zwischen unbehandelter und gespachtelter Wand zu sehen

Wenn die Wände fertig sind, kommt Farbe drauf. Dann montiert der Elektriker die Steckdosen,  das Parkett wird verlegt, die Türen werden eingebaut, und die Einbauküche muss auch noch montiert werden.

Der Countdown läuft!

Mein Mann hat schon angefangen zu packen, ich lasse mir da noch etwas Zeit. Gemeinsam sind wir jetzt in den Einrichtungshäusern unterwegs, um Möbel auszusuchen. Nervig sind die Lieferzeiten – 14 Wochen für ein Regal. In der Zeit bauen wir (fast) ein ganzes Haus!

Über Peter Krywald

Hier bloggt Peter Krywald.
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Baublog abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu Die eigenen vier Wände und was dazwischen liegt (und stehen soll)

  1. Adrian schreibt:

    Hallo Familie Krywald,
    herzlichen Glückwunsch gelungenen Hausbau und viel Freude am Eigenheim.
    Der Blog gefällt mir. Ich bin gespannt auf das Ergebnis und freue mich auf Bilder, wenn das Haus komplett fertig gebaut wurde.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s