Kein Glück ist ungetrübt

Vor einigem Wochen habe ich über unseren Ärger berichtet, dass das Abgasrohr der Brennwert-Therme auf seinem weg vom Erdgeschoss zum Dach unser Badezimmer an einer eher ungünstigen Stelle durchquert. Ich habe auch erzählt, wie wir uns freuten, dass der findige Fliesenleger eine praktische Lösung für das Problem fand, indem er vorschlug, das Abgasrohr zu verkleiden und ein Regal daraus zu machen.

Die Freude wurde noch größer, als mein Mann und ich das fertig geflieste Bad sahen. Ist richtig schick geworden, fanden wir:

Foto 29.03.15 17 15 07

Doch dann Zollstock raus, noch einmal nachgemessen, Freude verflogen, Ärger wieder da! Was ist passiert?

Nun, zwischendurch hat der Trockenbauer gearbeitet und im Badezimmer die Rohre verkleidet. Dummerweise ohne noch einmal auf den Plan zu schauen. Dort hätte er sehen können, dass wir eine 80 Zentimeter breite Badewanne bestellt haben. Das Regal, das mit der Wanne abschließen soll, hat er aber auf das Standardmaß 75 Zentimeter ausgelegt. Unsere Wunsch-Wanne würde jetzt also überstehen. Unschön!

Jetzt standen wir vor der Alternative: Fliesen wieder runter, Regal rausreißen und neu bauen oder Standard-Wanne? Wir haben uns für die schmalere Wanne entschieden und uns immer wieder gesagt: Es gibt Schlimmeres! Stimmt doch, oder? 🙂 Und mal ehrlich was ist eine Badewanne in Relation zum Gesamtprojekt.

Über Peter Krywald

Hier bloggt Peter Krywald.
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Baublog veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s